Testbericht Rapala Shadow Rap

Wobbler haben bei mir in den letzten Jahren eine untergeordnete Rolle gespielt. Warum? Das weiß ich ehrlich gesagt gar nicht so genau. Warum jetzt nicht mehr? Das weiß ich! Seit dem ich den Rapala Shadow Rap das erste Mal in meinen Händen hielt, bekam ich große Lust darauf, ihn am Wasser zu testen. Und diese Lust hält bis heute an!

Von Rapala wird der schlanke Wobbler (Minnow Body Style) als Jerkbait bezeichnet. Bei uns würde man darunter vielleicht etwas anderes verstehen, aber die Bezeichnung hat ihren Grund. Kurze Schläge, Twitches, Jerks, oder wie auch immer verleihen dem unscheinbaren, sehr natürlich wirkenden Köder einen einzigartigen Lauf. Wer einmal einen Laubenschwarm in Panik beobachten konnte, dem braucht man dieses Bewegungsmuster nicht mehr weiter zu beschreiben. Für alle anderen versuche ich es mit wenigen Worten: beim langsamen Einholen besticht der Shadow Rap durch eine sehr natürliche Rolling-Action, also durch Kippbewegungen um die Längsachse. Je nachdem, welche der beiden Varianten man fischt, fällt diese Aktion etwas stärker aus. Der Tiefläufer (Shadow Rap Deep) hat eine ausgeprägtere Rolling-Action und läuft zwischen 1,2 und 2,5 Metern Tiefe. Der Flachläufer bewegt sich zwischen 0,6 und 1,2 Metern Tiefe. Seine wirkliche Stärke spielt der Shadow Rap bei einer aktiven Köderpräsentation aus. Bei Twitches erreicht er Seitwärtsbewegungen bis 180 Grad, dies ermöglicht ein sehr langes Verweilen in der heißen Zone, da wenig Vorwärtsbewegung, sprich Schnureinzug notwendig ist, um den Wobbler zum Leben zu erwecken.Rapala-Shadow-RapRapala-Shadow-Rap-DEEP

Ein paar weitere Fakten:
– Der Shadow Rap ist 11cm groß und wiegt 12,4g.
– Ausgestattet ist mit 3 #6 Drillingen.
– Während des Twitchens wechselt die Kopfstellung des Wobblers von oben nach unten – ein Zusatzreiz von der Seite betrachtet.
– Um einem sterbenden Beutefisch gerecht zu werden, schwebt der Shadow Rap nicht, sondern sinkt ganz ganz langsam ab.

Und ein paar Fotos von Fischen, die ich in letzter Zeit mit dem Shadow Rap gefangen habe:

11699026_955330021196920_5923047902094967764_o 11313079_938741762855746_6347027259992755470_o

Da der Shadow Rap als exakte Kopie eines Beutefisches konzipiert wurde, ist auch die Farbpalette dementsprechend natürlich angelegt. Dennoch ist für jede Bedingung das richtige Muster dabei!

 

Rapala-Shadow-Rap-Colors

Hier noch das offizielle Promotion-Video von Rapala:

Tight Lines!
Euer Andreas Zachbauer

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .