Ein Tag an der Donau

Zu Trainingszwecken  für einen großen Wettbewerb im Herbst wollte ich unbedingt noch die Donaustrecke in Ybbs ausprobieren. In der Früh noch schnell die Tageskarte besorgt und  sofort  ging`s ans Wasser. Der kurze Smalltalk mit den einheimischen Fischern stimmte mich nicht sehr zuversichtlich. Die Fische waren nicht in Beißlaune und es wurden kaum  welche  gefangen. Als Futter entschied ich mich für eine Mischung  aus „ Sweet Fishmeal ,Silver X River und Silver X Canal and Lake“ von Dynamite Baits.

Auf meiner „Speedcast 150 Gramm“ mit einer  „Aero 4000“,  bespult mit Power Pro 0,13 und Schlagschnur 0,28 mm, montierte ich einen 80 Gramm Korb .Vorfachstärke Anfangs 0,16 mm, später 0,18 mm. Als Anfangsdistanz wählte ich 48 Meter. Zum Anfüttern warf ich  einige Körbe auf die eingeclipte Distanz . Anfangs rührte sich erstmal nichts. Nach etwa einer halben Stunde kamen die ersten hektischen Bisse. Die ersten schönen Blaunasen waren schnell „eingesackt“. Als wieder Ruhe einkehrte, probierte ich es mit gebundenen Maden im Korb. Einige schöne Brassen waren das Ergebnis.

Alles in allem war es ein doch recht erfolgreicher Tag. Der einzige Wermutstropfen war das alle Barben die ich am Haken hatte, in den Steinen  blieben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .