Bolo-Fischen in Tschechien

Am letzten Wochenende war ich mit einigen gleichgesinnten Karpfenfischen in Tschechien. Diesmal wollte ich es mit der Bolognese-Rute versuchen. Die 5-metrige „Speed Master TE-7“, mit einer Stradic CI4 Rolle, war schnell aufgebaut. Bestückt mit einer 0,18 mm Monofilen Schnur und einer 1,5 Gramm Pose ging es ans Werk.

Die Wasseroberfläche war spiegelglatt. Jede kleinste Bewegung war zu sehen. Anfangs spielten nur ein paar kleine Weißfische an meinem Köder herum. Nach ca einer halben Stunde tauchten die ersten vorsichtigen Bläschen auf und die Pose ging zum ersten Mal zaghaft unter. Nach den ersten anfänglichen Fehlbissen ging es Schlag auf Schlag. Ich konnte einige Schöne Karpfen zwischen 4 und 7 Kilogramm landen.
Nach etwa einer Stunde war der ganze Spuk vorbei. Danach gingen nur noch kleine Brassen an den Haken. Trotzdem war es ein sehr interessanter und intensiver Tag.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .