KAIRIKI SX8 – die neue geflochtene Schnur von Shimano

KAIRIKI SX8 – die neue geflochtene Schnur von Shimano – ist mit 2017 auch auf dem österreichischen Markt angekommen. Ich bin ja eigentlich seit vielen Jahren ein strenger Power Pro Anhänger. Im Sommer verfende ich die ganz normale Ausführung und im Winter die Power Pro Super 8 Slick. Letztere eben bei Minusgraden weil sie beschichtet ist und ich daher mit weniger Eis auf den Rutenringen und der Spule zu kämpfen habe. Vor allem beim Huchenangeln und weniger als minus 5 Grad Lufttemperatur ist das ein Riesenthema, weswegen viele Angler auf monofile Schnüre zurückgreifen – für mich aufgrund der Dehnung unmöglich. Und genau hier kommt nun die neue KAIRIKI SX8 ins Spiel!

Vor einigen Wochen machte ich mit unserem Shimano Austria Fishing Team Rookie Daniel “Danny” Hubner einen Kurztrip nach Slowenien an den Fluss Sava. Es waren sehr tiefe Temperaturen vorher gesagt worden und die Prognosen sollten auch standhalten. Aufgrund des Schneechaos in Kärnten kamen wir viel zu spät am Abend in der Ortschaft Bled an. Doch zwei Dinge mussten trotzdem noch erledigt werden. Erstens das Ausarbeiten einen Schlachtplans mithilfe des Satellitenbilds (bei nur eineinhalb Angeltagen an einem neuen Revier sehr wichtig). Zweitens das Aufspulen der neuen KAIRIKI SX8 in 0,25mm Stärke. Zum Testen hatten wir eine 300m Spule in der grauen Ausführung mit dabei, die wir brüderlich teilten. Wie schon anfangs erwähnt verwendete ich bislang bei sehr tiefen Temperaturen aussschließlich die Power Pro Super 8 Slick. Doch schon der erste Vergleich mit der KAIRIKI SX8 beim Fühlen zwischen Daumen und Zeigefinger ließ mich erahnen, dass Shimano hier eine völlig neue Qualität in Sachen Beschichtung gelungen zu sein scheinte. Die Super 8 Slick ist ja auch eine vergleichsweise sehr glatte Schnur, doch wie bei allen anderen Herstellern auch spürt nach wie vor Unebenheiten, die Wasser bis zu den Ringen und der Spule transportieren und dort gefrieren lassen. Die KAIRIKI SX8 hingegen erschien mir völlig glatt. Glatt wie eine monofile Schnur, aber geschmeidig und stark wie eine Geflochtene!

DSC04309s

Auf meiner Huchenkombo bestehend aus Shimano Lesath BX Powergame 24PGXH und Shimano Stella SW B 5000BPG machte die dunkelgraue Schnur jedenfalls schon einmal eine gute Figur. Wie sich die KAIRIKI SX8 am Wasser präsentierte, erfuhren wir wenige Stunden später, als wir bereits kurz vor Sonnenaufgang bei minus 10 Grad Außentemperatur mit der Wathose im Wasser standen – extreme Bedingungen für Angler und Gerät!

DSC04305

Die ersten Würfe entscheiden bei solchen Bedingungen oft über Erfolg und Misserfolg. Erstens beißen die Huchen oft schon beim ersten Wurf, wenn sie vor Ort sind und rauben. Zweitens verliert man schnell die Motivation und Lust, wenn jeder Wurf zur Tortur wird und man aufgrund von eisbedingten Verwicklungen ständig nur am Fummeln und Neubinden ist. Ich kann nur soviel sagen: der erste Eindruck der KAIRIKI SX8 war für mich eine Offenbarung!

DSC04302

Als die anderen Angler schon längst die Ringe und das Schnurlaufröllchen freikratzen mussten, waren meine Kombo nach wie vor einsatzbereit. Natürlich hatte sich auch bei mir Eis an den Ringen angesammelt, aber ich konnte immer noch in Ruhe und konzentriert weiterangeln. Man sagt zwar, der erste Eindruck währt am längsten, doch bei beschichteten Geflochtenen ist auch der zweite Eindruck entscheidend. Und zwar, wie lange diese Beschichtung hält und somit auch die wasserabweisenden Eigenschaften und in weiterer Folge auch die Wurfweite. Denn je glatter die Schnur, desto weiter der Wurf. Ein dritter Faktor ist, dass glatte Schnüre nicht so in den Ringen singen, also leiser sind und somit auch sehr vorsichtige Fische nicht verschrecken durch ihr Geräusch beim Einkurbeln. Der Huchentrip nach Slowenien ist nun schon eine Weile her und ich kann sagen, die KAIRIKI SX8 ist nach vielen Würfen unter härtesten Bedingungen nach wie vor ebenmäßig und glatt. Die Beschichtung wurde kaum angegriffen, obwohl ich in der Zwischenzeit einige Aktionen am Wasser hinter mir habe!

IMG_4867

Oberflächenbeschaffenheit und dauerhafte Beständigkeit derselbigen wären somit einmal geklärt und haben zu mehr als befriedigenden Ergebnissen geführt. Doch eine geflochtene Schnur zeichnet sich meiner Meinung durch weitere Dinge aus. Die Dehnbarkeit ist natürlich entscheidend, bei der KAIRIKI SX gleich oder fast null – das ist keine Überraschung. Ebenso ist die hohe Tragkraft ein Merkmal von geflochtener Schnur. Die 0,25mm Variante trägt laut Shimano 21 Kg – das ist sowieso mehr als ausreichend! Für mich sehr entscheidend sind jedoch die Abriebfestigkeit und auch Knotenhaltbarkeit. Vor allem bei glatten Schnüren können Standard-Knoten Probleme machen. Ich angle einerseits viel in der Donau und der Enns, der besagte Slowenientrip war hierfür jedoch der noch härtere Test. Die Sava ist gespickt mit Hängern, scharfen Steinkanten und anderen Hindernissen. Ich hatte viele Hänger und konnte diese fast alle lösen indem ich die starken Haken aufgebogen habe. Die Knoten haben gehalten (Mahinknoten als Verbindungsknoten zwischen Vorfach und Geflochtener) und wenn etwas gerissen ist, dann fast ausschließlich das 0,40mm Vorfach aus Fluorocarbon. Trotz mehrfachen Steinkontakt wurde die Beschichtung der KAIRIKI SX8 nicht aufgerauht bzw. die Tragfähigkeit beeinträchtigt. Ich bin begeistert!

1

Und wie man auf dem letzten Foto erkennen kann, hat die KAIRIKI SX8 dann auch noch die letzte Probe mit Bravour bestanden: den Drill eines Sava-Huchens über Stock und Stein! Ich möchte jetzt nicht überschwänglich erscheinen, aber selten war ich von einem Produkt auf Anhieb so überzeugt, wie von der Shimano KAIRIKI SX8 in der Stärke 0,25mm. Weitere Tests mit anderen Durchmessern zum Zander-, Hecht-, Barsch- und Forellenangeln stehen noch aus und ich halte euch diesbezüglich auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Hier noch ein Video von unserem Slownien-Trip:

Tight Lines!
Euer Andreas Zachbauer

 

 

 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.